Ein Parfum, das klassische Geschenk sowohl für die Dame als auch den Herrn, gerade zu Weihnachten oder zu einem Geburtstag. Doch aufgrund der riesigen Auswahl unterschiedlicher Düfte hat man oft die Qual der Wahl. Die Regale der Parfumerien sind voll von Marken der unterschiedlichsten Hersteller, daneben gibt es die Duftnoten verschiedenster Art , von klassischen und schweren über süße und fruchtige bis hin zu sportlichen und modernen Düften. Berücksichtigt man da noch, dass jeder Mensch seinen eigene Geschmack hat, stellt die Auswahl des passenden Parfums einen oftmals vor eine große Herausforderung. Doch mit ein paar kleinen Tipps ist es gar nicht so schwer, das richtige Parfum für den Beschenkten auszuwählen.

Hilfe bei der Auswahl

Um den richtigen Geschmack des Beschenkten zu treffen, ist eine fachkundige Beratung vor Ort in der Regel eine große Hilfe. Im Internet findet sich zwar eine Vielzahl von Anbietern entsprechender Düfte. Allerdings sollte man in Betracht ziehen, dass die dort aufgeführten Beschreibungen der Düfte nur den Geschmack des Herstellers oder Verkäufers wiedergeben. Ein persönlicher Geruchstest ist hier in der Regel nicht möglich, dadurch kann erst nach dem Kauf festgestellt werden, ob das Parfum den Erwartungen entspricht. In einer gut sortierten Parfumerie hat man dagegen die Möglichkeit, alle Düfte vor dem Kauf zu testen. Auch die Möglichkeit der Beratung ist hier sicher einfacher und persönlicher. Eine gute Verkäuferin kann anhand Geschlecht und Alter schon einmal eine grobe Orientierung geben. Einen weiteren Anhaltspunkt für die gewünschte Geschmacksrichtung kann zum Beispiel auch ein Parfum sein, dass der oder die Beschenkte derzeit schon trägt. Hat man die Möglichkeit, den Lieblingsduft in Erfahrung zu bringen, kann dies bei der weiteren Beratung sehr nützlich sein. So kann die Verkäuferin Empfehlungen geben, welches Parfums der Duftrichtung des bereits genutzten Parfums nahe kommen.

Dem eigenen Geschmack vertrauen

Bei der Auswahl mehrerer Alternativen solle immer auch der eigene Geschmack eine Rolle spielen. Steht am Ende der Beratung mehr als ein Parfums zur Auswahl, kann man ruhig auch der eigenen Nase vertrauen und sich für das Parfum. zum Beispiel von , entscheiden, dass einem selbst am besten gefällt.