Ein Pferd für die Tochter

Schon früh kommen viele Mädchen mit dem Thema Pferde und Reitsport in Verbindung. Meist machen sie ihre ersten Erfahrungen auf dem Rücken eines Vereinspferdes, entwickeln allerdings schnell ein Faible für diesen Sport. In vielen Familien kommt fortan die Frage nach einem eigenen Pferd auf.
Wenn Eltern ihrer Tochter diesen Wunsch erfüllen wollen, sollten Sie sich allerdings zunächst über einige Punkte im Klaren sein. Ein Pferd bedarf einer regelmäßigen Pflege, die auch im Falle einer Reise mit der Familie gesichert sein muss. Womöglich finden sich Vereinskameraden, die das Tier den Urlaub über in ihre Obhut nehmen.
Zudem spielt der Kostenfaktor keine unerhebliche Rolle. Neben der Pferd an sich, fallen darüber hinaus Kosten für die Versicherung, den Tierarzt, das Futter sowie Stall und Weide an. Zudem wird umfangreiches Zubehör benötigt, dass für die Haltung eines Pferdes unumgänglich ist. Dazu gehört eine Ausstattung der Reiterin, die sich aus , -stiefeln, -helm, sowie -handschuhen zusammensetzt.
Weiterhin werden Pferdedecken, Bandagen, eine Trense und ein Sattel benötigt. Insbesondere für die Fütterung des Tieres kommen dann noch einmal Eimer, Tröge sowie ein Tränkebecken hinzu. Auch Stalltafeln, Hinweisschilder und Hufbeschlag können durchaus von Vorteil sein.
In Summe werden für die Anschaffung und das Verschenken eines Pferdes also mehrere tausend Euro fällig. Da sind eine gerade zu günstige Alternative und sie verursachen auch keine zusätzlichen Kosten.