Hochwertiges Geschirr zur Hochzeit verschenken

Hochzeitsgeschenke zu finden ist oft keine leichte Aufgabe. Nützlich, originell und zum Brautpaar passend sollen sie sein. Viele Brautpaare hinterlegen inzwischen für ihre Gäste eine „Geschenk-Liste“ auf der Dinge stehen, die sie gerne von ihren Gästen geschenkt bekommen würden. Einige der Paare halten sich dabei an Klassiker, andere haben etwas ausgefallenere Wünsche. Traditionell gehört zu Hochzeitsgeschenken ein Tafelgeschirr. Eines der beliebtesten Geschirrsets, auch Service genannt, ist das Kaffeeservice. Schon seit Generationen wird das an junge Hochzeitspaare verschenkt, als Start zum Aufbau eines eigenen Hausstands. Denn hochwertiges Porzellan hat seinen Preis, welchen sich Jungverheiratete nur selten selber leisten können. Typischer Weise besteht ein Kaffeeservice aus 6 bis 8 Gedecken, Kaffeekanne, Milchkanne und Zuckerdose. Es gibt auch Teeservice, die bestehen ebenfalls aus mehreren Gedecken, haben aber anstatt der Kaffee- eine Teekanne.

 

Worauf man beim Hochzeitsgeschenk achten muss

 

Ein Phänomen, das sich aus dieser Geschenktradition entwickelt hat, ist die Nichtbenutzung des Hochzeitsgeschirrs. In einigen Haushalten soll es schon vorgekommen sein, dass das Hochzeitsservice nur ein einziges Mal benutzt wurde, und dann nie wieder. Aus Angst, es könnte ein Teil kaputt gehen. Damit wäre das Service unvollständig. Allerdings ist das heutzutage kein Problem mehr, wenn es sich um ein hochwertiges Tafelgeschirr handelt, denn viele Hersteller verkaufen auch einzelne Service-Teile. Da diese Service oft über Generationen hinweg vererbt wurden und werden, ist es von Vorteil, wenn bei der Auswahl vor allem Wert auf Qualität und zeitloses Design gelegt wird. Es gibt aber auch Paare, die sich zur Hochzeit eher unkonventionelle Geschenke wünschen. Auf deren Liste können so ausgefallene Dinge wie Tandem-Fallschirmsprünge oder Paar-Töpferkurse stehen. Auch darauf sollte eingegangen werden, wenn es denn der Wunsch des Brautpaares ist. Wichtig bei der Wahl des Hochzeitsgeschenkes muss aber vor allem sein: nicht zu groß schenken und die Persönlichkeit des Paares nicht aus den Augen verlieren. Was nützt es schließlich, einen Toaster zu verschenken, wenn das Brautpaar lieber einen gemeinsamen Bungee-Sprung bekommen hätte.